Kontakt

To Top

Kalender

Event Category: Persönlichkeitsentwicklung

WILD LOVE Festival Switzerland

How the festival works

Concept

This is how our co-creative festival is happening since 2020 inspired and energetically derived from the global Wild Love Movement. One of the core ideas: Co-creation. Emergence. Going with what is there.
What we do as a team: Provide the container for this to happen. And bring in our individual gifts, as part of the field. So keeping with the spirit of the Wild Love Movement, WILD LOVE Festival Switzerland is a collaborative, participatory festival that lives from the gifts, talents and wisdom of the community.

Based on open space technology, the festival offers a framework with time slots in which contributions or workshops from the tribe will take place throughout the day. The invitation EVERYONE is to bring in your words, sounds, colours, shapes, games, expressions, your knowledge, wisdom and experience – and share them with us! In that way the festival is shaped by contributions from the field and the presence of each individual.

Generally, offerings from the areas of body awareness, embodiment, mindfulness, movement and dance, conscious sexuality, forms of relationship and love, shamanic, spiritual and nature-related subjects and everything you associate with «Wild Love» are welcome.

IMPORTANT: Even if you are new to discovering and immersing yourself in the above-mentioned areas, you are welcome to contribute to the festival with your curiosity and joy of learning and offer your support in areas you feel you want and can. Emergence can be magical, and sometimes, just your presence, or carrying a mat to another room, is as valuable as proposing and holding a workshop.

Open Space Process

During the first day, everyone who wants to present their ideas (maximum 3) for workshops, rituals, experience etc. will have the space to transmit the essence of their offering. After that, we will collectively vote. The program will then be created by the orga team based on the results of voting, and will also consider a balanced program and variety of workshop themes and facilitators.

We will reach out to all participants before the start of the festival with more details.

All of this is subject to smaller changes. Inbetween our festivals, usually a lot is cooking… We are always dreaming, improving, listening.. The co-createve nature of the Festival as the basic principle though is fixed.

Materials for Workshops

Your workshop idea should be feasible without much material needed. We will have three group rooms available, and in case the weather gods are with us, workshops can also be offered outside by the lake for instance (no nudity outside).
Material that is available on site:

  • Mats (oil for massage is possible, but requires mindfulness)

  • Seat cushions

  • Music system, microphones

  • Whiteboard / flipchart

  • Outside: fireplace, ritual space, beach

If you need anything else for your workshop: If it is not a lot of work, bring it along, knowing that your offering might or might not happen. If it is a huge logistical mission, get in touch with us first.

Language

The official language during the festival (for organisational matters, announcements to the whole group, and the evening program) will be English. However, the open-space workshops can also be held in German. If you do not understand English well enough to follow the program, we encourage you to find someone from the field of participants to translate at the festival. In our experience, this can work well, if you are fine to flow with the process. Please note though that we will not provide “official” translation.

https://www.wildlovefestival.ch/

ISTA Level One: The Spiritual Sexual Shamanic Experience

A week-long experience that provides essential teachings and experiences around sexuality, emotions and relationships. It gives us the kind of education we should all have received as a child.

 

As part of this, you will learn to feel, express and challenge all the parts of you. So that you can feel truly alive in your emotions and fully integrated in your body. Thus helping you with the full expression of your life.

 

As you come to welcome all the parts of you, you’ll increase your ability to welcome all the parts of others. Allowing deeper relationships and greater community.

 

On top of this, you’ll experience communicating your needs, desires and boundaries; you’ll confront feelings of rejection, unhealthy patterns of relating and walk away feeling seen, heard and met in ways you may never have experienced before.

 

If you are ready to transform your life, this experiential 8-day event is for you.

17. Healing Heart Festival

«Abenteuer – Urlaub fürs Herz» – gestalte dein ‹eigenes› Festival

*** Frühbucher-Preis bis 31. Mai 2024 300.- Euro***

Die Einzigartigkeit dieses Festivals umfasst eine große Fülle an Workshops, Ritualen und Einzelsitzungen mit erfahrenen WorkshopleiterInnen.

Du kannst intuitiv aus einem sehr offenen Programm wählen, an welchen Workshop du teilnehmen möchtest oder ob du einfach den Strand oder Wald genießt. In diesem kreativen gemeinschaftlichen Feld wird Kreativität geweckt, Lebendigkeit genährt und Heilung unterstützt.

Mit Tanz, Körper- und Energiearbeit, Musik und regelmäßigem Sharing entfaltet sich Kommunikation auf vielen Ebenen.

Innere und äußere Erfahrungen werden vernetzt zu einem bunten, flexiblen und spielerischen Gewebe, das dich inspiriert und nährt, und in geschützten und liebevollen Räumen kannst du dich ausdrücken und erforschen.

Meditative und intensive Begegnungen mit dir selbst oder anderen Frauen und Männern laden Offenheit und Lebensenergie ein Neues auszuprobieren.

Unserer ‹innerer Diamant› erstrahlt in reichhaltigen Facetten, und mutige Herzen öffnen sich dafür, diese auch im Alltag sichtbarer werden zu lassen.

 

Anmeldung:

zum Festival:  > https://healingheartfestival.de/anmeldung/anmeldung.html

danach für Unterkunft & Verpflegung direkt bei uns  über das unten stehende Reservierungsformular.

Summer of Love – Frank Fiess

Eine Zeit der gelebten Liebe, des gemeinsamen Wachstums und der Verkörperung deines Potentials! Mit meinen stärksten Übungen und Ritualen – eine Hoch-Zeit von Liebe, Bewusstsein und authentischer Kraft!

Das Leben feiern – die Liebe leben

Du bist eingeladen dich in deinem authentischen Wesenskontakt tief zu erden und zu verwurzeln. Wo immer wir auf unserer Lebensreise gerade sind – oft fragen wir uns:

 

    • Bin ich richtig so wie ich bin?
    • Bin ich geliebt, von mir und den anderen Menschen?
    • Wie können meine Beziehungen gelingen?
    • Was ist mein tieferer Sinn?
    • Was sind meine Gaben und wie kann ich sie ausdrücken und mit Freude verkörpern?
    • Wie kann ich glücklich sein UND dem Leben dienen?
    • Wie kann ich mich stärker und dauerhafter mit meinem Vertrauen ins Leben und dem Heiligen in mir/dem Großen Geist verbinden?
    • Was ist mein Beitrag zum wirklichen Frieden und zur Neuen Erde?
    • In unserer gemeinsamen Zeit erschaffen wir einen herzberührenden Heilungs- und Wachstumsraum in dem du die tieferen Antworten auf deine Fragen in dir findest!

 

Du bist von Herzen eingeladen zu erfahren: Der Größte aller Schätze liegt in dir!

 

Zentrierende Übungen für Körper, Herz, Geist und Seele, bewegende Zeremonien und Rituale, Zeiten der Muße, des Ausruhens, der Stille – die Seele baumeln lassen, gemeinsames Singen, Feiern und Tanzen, die Rückverbindung mit dem Heiligen in dir – religio –, die beglückende Erfahrung des freien Flusses deiner Lebensenergie und die Erfahrung deines RICHTIG SEINS machen unsere gemeinsame Zeit zu einem unvergesslichen Erlebnis!

 

Wir verbinden uns tiefer mit unserem wirklichen Wesen, mit dem heiligen Herzen von Mutter Erde und den hohen Frequenzen der Liebe und des Lichts des Göttlichen.
Gemeinsam stärken wir so das erwachende Feld der geliebten Menschheitsfamilie! Komm zu dieser wundervollen Feier des Lebens!

Wir freuen uns von ganzem Herzen auf dich!

 

Seminarzeit: 18.–22.08.2024 |  So 18:00 Uhr–Do ca. 13:00 Uhr

Seminarort: Schloss Glarisegg, Steckborn CH , Camping möglich

Seminargebühr: 550 €, zzgl. Unterkunft und Verpflegung

16. Healing Heart Festival

«Abenteuer – Urlaub fürs Herz» – gestalte dein ‹eigenes› Festival

 

Die Einzigartigkeit dieses Festivals umfasst eine große Fülle an Workshops, Ritualen und Einzelsitzungen mit erfahrenen WorkshopleiterInnen.

Du kannst intuitiv aus einem sehr offenen Programm wählen, an welchen Workshop du teilnehmen möchtest oder ob du einfach den Strand oder Wald genießt. In diesem kreativen gemeinschaftlichen Feld wird Kreativität geweckt, Lebendigkeit genährt und Heilung unterstützt.

Mit Tanz, Körper- und Energiearbeit, Musik und regelmäßigem Sharing entfaltet sich Kommunikation auf vielen Ebenen.

Innere und äußere Erfahrungen werden vernetzt zu einem bunten, flexiblen und spielerischen Gewebe, das dich inspiriert und nährt, und in geschützten und liebevollen Räumen kannst du dich ausdrücken und erforschen.

Meditative und intensive Begegnungen mit dir selbst oder anderen Frauen und Männern laden Offenheit und Lebensenergie ein Neues auszuprobieren.

Unserer ‹innerer Diamant› erstrahlt in reichhaltigen Facetten, und mutige Herzen öffnen sich dafür, diese auch im Alltag sichtbarer werden zu lassen.

 

Anmeldung:

zum Festival:  > https://healingheartfestival.de/anmeldung/anmeldung.html

danach für Unterkunft & Verpflegung direkt bei uns  über das unten stehende Reservierungsformular.

Trans-Forum

Mein Anliegen mit dem TransForum ist, 

einen Raum zu schaffen, in dem sowohl auf der persönlichen Ebene, als auch auf der kollektiven Transformation geschehen kann. Mit Hilfe der Spiegel der Gruppe und auch mit der Frage, die uns in die Mitte treibt und die wir erforschen wollen, geschieht Heilung. Während wir unsere gewohnte Denkweise verlassen, unsere Programmierungen bewusst werden, Verhaltensweise einüben, die uns hilft, zu uns selbst zu stehen, erleben wir Transformation.

Umkreist von Menschen Dinge auszusprechen, für die wir uns schämen, vertreibt Scham. Unsere Ängste zu benennen und bezeugt zu werden, entschärft die Angst. Zu erleben, das wir gegen unsere Befürchtung: ausgestoßen zu werden, wenn wir uns erlauben unsere Gefühle zu zeigen, bringt Heilung. Besonders in der heutigen Zeit ist es wichtig, uns von unseren Ängsten nicht einschüchtern zu lassen! Dies braucht Courage. Wenn wir hier in der kleinen Gruppe mutig unseren Schatten anschauen, unseren So-Sein erforschen und einüben, anders zu handeln, als wir gewohnt sind, wirken und formen wir gemeinsam an einem kollektiven Feld.

Eine neue Kultur des Miteinanders entsteht. Ich nenne diese Serie das Forum des Mensch-Seins, weil wir uns als Mensch erforschen und formen. Es entsteht ein neuer Mensch. Der neue Mensch, lebendig unter Menschen.

Warum TransForum

„Wir sind hier, weil es letztlich kein Entrinnen vor uns selbst gibt. Solange der Mensch sich nicht selbst in den Augen und Herzen seiner Mitmenschen begegnet, ist er auf der Flucht. Wenn er es nicht zulässt, dass seine Mitmenschen an seinem Innersten teilhaben, gibt es für ihn keine Geborgenheit. Wer sich fürchtet, durchschaut zu werden, kann weder sich selbst noch andere erkennen – er wird allein sein.

Wo können wir solch einen Spiegel finden, wenn nicht in unserem Nächsten? In einer Gemeinschaft kann der Mensch erst richtig klar über sich werden und sich nicht mehr als der Riese seiner Träume oder den Zwerg seiner Ängste sehen, sondern als Mensch, der – Teil eines Ganzen – zu seinem Wohl seinen Beitrag leistet. In solchem Boden können wir Wurzeln schlagen und wachsen; nicht mehr allein, sondern lebendig als Mensch unter Menschen.“ (Richard Beauvais)

 

 

Das „TransForum» nach ZEGG ist eine ritualisierte Form transparenter Kommunikation für Gruppen

Es ist eine existenzielle Theaterbühne, die den ganzen Menschen mit seinem Körperausdruck, seinem Geist, seiner Sprache, seiner Kreativität und seinen Gefühlen einbezieht. Es ist eine einzigartige Form von Selbsterfahrung und integraler Schattenarbeit. Es ist aber weit mehr als nur eine Methode, sondern ein Kulturschaffender Vorgang.

Forum ist ein Medium, das die beiden Ebenen, die persönliche und die gesellschaftliche miteinander verbindet. Gemeinschaft aufbauen heisst: eine Kultur schaffen für Lebensausdruck, Liebe und Wahrheit.

Transparente Kommunikation ist die Fähigkeit, eine tiefere und mehr intuitive Realität wahrzunehmen, indem wir höhere Bewusstseinsebenen in unseren zwischenmenschlichen Austausch einbringen. Es ist eine Praxis, die das alltägliche Leben, unsere Kommunikation, in den Fokus stellt.“

„Was wir am meisten fürchten und gleichzeitig am meisten ersehnen ist: gesehen zu werden.»

 

Nutze TransForum zum Beispiel für:

  • Die Frage erforschen: Wer bin ich? Wer sind wir? Wer ist der Mensch?

  • Selbsterkenntnis erweitern

  • Vertrauensbildung, Gemeinschaftsbildung

  • Transparenz in Gruppengefüge / Konflikt Belichtung

  • Ja sagen zum Risiko, sich zu verändern

  • Geheimnisse, die du hast, preiszugeben

  • Aspekte von dir, die du nicht erkennen kannst, aber andere sehen – sowohl Schatten, als auch Begabungen – zu belichten und von anderen gespiegelt zu bekommen

  • Neue Verhaltensmöglichkeiten auszuprobieren

Je weniger Geheimnisse es in einer Gemeinschaft oder Partnerschaft gibt, je grösser der Bereich ist, der uns selbst und allen anderen bekannt ist, desto stabiler ist die Gemeinschaft oder Partnerschaft.

 

Es braucht eine Regelmässigkeit an Forumarbeit

damit sowohl deine Entwicklung, als auch die der Gruppe sichtbar wird. Deshalb wünsche ich mir, dass du, wenn möglich, dich gleich zu mehreren Terminen anmeldest.

 

  1. Samstag, den 25. Februar 2023 10-17 Uhr

  2. Samstag, den 11. März 2023: 10-17 Uhr

  3. Samstag, den 22. April 2023 10-17 Uhr

  4. Freitag bis Sonntag, den 26.-28. Mai 2023 r

  5. Samstag, den 1. Juli 2023 10-17 Uhr

  6. Samstag, den 26. August 2023 10-17 Uhr

  7. Samstag, den 23. September 2023 10-17 Uhr

  8. Freitag-Sonntag, den 27.-29. Oktober 2023

  9. Samstag, den 25. November 2023 10-17 Uhr

  10. Samstag, den 16. Dezember 2023 10-17 Uhr

 

Energieausgleich

      50-120  CHF/Person/Tag  je nach Selbsteinschätzung und Möglichkeiten

      Anreise, Unterkunft, Verpflegung extra

 Leitung: Katalin Fáy

 Info und Anmeldung: Katalin Fáy +41 (0)78 214 46 90; [email protected]

 

Trans-Forum

Mein Anliegen mit dem TransForum ist, 

einen Raum zu schaffen, in dem sowohl auf der persönlichen Ebene, als auch auf der kollektiven Transformation geschehen kann. Mit Hilfe der Spiegel der Gruppe und auch mit der Frage, die uns in die Mitte treibt und die wir erforschen wollen, geschieht Heilung. Während wir unsere gewohnte Denkweise verlassen, unsere Programmierungen bewusst werden, Verhaltensweise einüben, die uns hilft, zu uns selbst zu stehen, erleben wir Transformation.

Umkreist von Menschen Dinge auszusprechen, für die wir uns schämen, vertreibt Scham. Unsere Ängste zu benennen und bezeugt zu werden, entschärft die Angst. Zu erleben, das wir gegen unsere Befürchtung: ausgestoßen zu werden, wenn wir uns erlauben unsere Gefühle zu zeigen, bringt Heilung. Besonders in der heutigen Zeit ist es wichtig, uns von unseren Ängsten nicht einschüchtern zu lassen! Dies braucht Courage. Wenn wir hier in der kleinen Gruppe mutig unseren Schatten anschauen, unseren So-Sein erforschen und einüben, anders zu handeln, als wir gewohnt sind, wirken und formen wir gemeinsam an einem kollektiven Feld.

Eine neue Kultur des Miteinanders entsteht. Ich nenne diese Serie das Forum des Mensch-Seins, weil wir uns als Mensch erforschen und formen. Es entsteht ein neuer Mensch. Der neue Mensch, lebendig unter Menschen.

Warum TransForum

„Wir sind hier, weil es letztlich kein Entrinnen vor uns selbst gibt. Solange der Mensch sich nicht selbst in den Augen und Herzen seiner Mitmenschen begegnet, ist er auf der Flucht. Wenn er es nicht zulässt, dass seine Mitmenschen an seinem Innersten teilhaben, gibt es für ihn keine Geborgenheit. Wer sich fürchtet, durchschaut zu werden, kann weder sich selbst noch andere erkennen – er wird allein sein.

Wo können wir solch einen Spiegel finden, wenn nicht in unserem Nächsten? In einer Gemeinschaft kann der Mensch erst richtig klar über sich werden und sich nicht mehr als der Riese seiner Träume oder den Zwerg seiner Ängste sehen, sondern als Mensch, der – Teil eines Ganzen – zu seinem Wohl seinen Beitrag leistet. In solchem Boden können wir Wurzeln schlagen und wachsen; nicht mehr allein, sondern lebendig als Mensch unter Menschen.“ (Richard Beauvais)

 

 

Das „TransForum» nach ZEGG ist eine ritualisierte Form transparenter Kommunikation für Gruppen

Es ist eine existenzielle Theaterbühne, die den ganzen Menschen mit seinem Körperausdruck, seinem Geist, seiner Sprache, seiner Kreativität und seinen Gefühlen einbezieht. Es ist eine einzigartige Form von Selbsterfahrung und integraler Schattenarbeit. Es ist aber weit mehr als nur eine Methode, sondern ein Kulturschaffender Vorgang.

Forum ist ein Medium, das die beiden Ebenen, die persönliche und die gesellschaftliche miteinander verbindet. Gemeinschaft aufbauen heisst: eine Kultur schaffen für Lebensausdruck, Liebe und Wahrheit.

Transparente Kommunikation ist die Fähigkeit, eine tiefere und mehr intuitive Realität wahrzunehmen, indem wir höhere Bewusstseinsebenen in unseren zwischenmenschlichen Austausch einbringen. Es ist eine Praxis, die das alltägliche Leben, unsere Kommunikation, in den Fokus stellt.“

„Was wir am meisten fürchten und gleichzeitig am meisten ersehnen ist: gesehen zu werden.»

 

Nutze TransForum zum Beispiel für:

  • Die Frage erforschen: Wer bin ich? Wer sind wir? Wer ist der Mensch?

  • Selbsterkenntnis erweitern

  • Vertrauensbildung, Gemeinschaftsbildung

  • Transparenz in Gruppengefüge / Konflikt Belichtung

  • Ja sagen zum Risiko, sich zu verändern

  • Geheimnisse, die du hast, preiszugeben

  • Aspekte von dir, die du nicht erkennen kannst, aber andere sehen – sowohl Schatten, als auch Begabungen – zu belichten und von anderen gespiegelt zu bekommen

  • Neue Verhaltensmöglichkeiten auszuprobieren

Je weniger Geheimnisse es in einer Gemeinschaft oder Partnerschaft gibt, je grösser der Bereich ist, der uns selbst und allen anderen bekannt ist, desto stabiler ist die Gemeinschaft oder Partnerschaft.

 

Es braucht eine Regelmässigkeit an Forumarbeit

damit sowohl deine Entwicklung, als auch die der Gruppe sichtbar wird. Deshalb wünsche ich mir, dass du, wenn möglich, dich gleich zu mehreren Terminen anmeldest.

 

  1. Samstag, den 25. Februar 2023 10-17 Uhr

  2. Samstag, den 11. März 2023: 10-17 Uhr

  3. Samstag, den 22. April 2023 10-17 Uhr

  4. Freitag bis Sonntag, den 26.-28. Mai 2023 r

  5. Samstag, den 1. Juli 2023 10-17 Uhr

  6. Samstag, den 26. August 2023 10-17 Uhr

  7. Samstag, den 23. September 2023 10-17 Uhr

  8. Freitag-Sonntag, den 27.-29. Oktober 2023

  9. Samstag, den 25. November 2023 10-17 Uhr

  10. Samstag, den 16. Dezember 2023 10-17 Uhr

 

Energieausgleich

      50-120  CHF/Person/Tag  je nach Selbsteinschätzung und Möglichkeiten

      Anreise, Unterkunft, Verpflegung extra

 Leitung: Katalin Fáy

 Info und Anmeldung: Katalin Fáy +41 (0)78 214 46 90; [email protected]

 

Freiherztage – Forum für alternative Beziehungen

Lieben, wen das Herz begehrt.

Fühlst du dich zu mehr als einem Menschen hingezogen?

Hat sich dein/e Partner/in in einen weiteren Menschen verliebt?

Willst du in jeder Beziehung ehrlich und authentisch sein?

Die Freiherztage bieten dir die Möglichkeit, dich mit anderen Menschen über verschiedene Beziehungsformen auszutauschen, ungeachtet von Normen und Gesellschaftszwängen.

Willkommen sind alle, die sich für das Thema interessieren:

  • Singles, Paare und Partnerinnen, die neue Wege betreten möchten
  • Menschen in offenen Beziehungen
  • Neulinge & alte Hasen
  • und einfach alle, die dabei sein wollen

Das Programm entsteht durch die Teilnehmenden und basiert auf dem, was freiwillig angeboten wird. Möchtest du selbst einen Workshop anbieten oder eine Diskussionsrunde anstossen? Oder einen selbstgeschriebenen Text vortragen, ein Referat halten? Schick uns deine Idee unter [email protected]. Alle Angebote müssen kostenfrei sein.

Wir sind ein Team von Menschen in unterschiedlichen nicht-monogamen und einvernehmlichen Beziehungskonstellationen. Uns verbindet der Wunsch, mit mehr als einer Person eine Beziehung eingehen zu dürfen – sei es körperlich, emotional oder beiderlei. Dabei legen wir grossen Wert darauf, dass dies offen und mit dem Einverständnis aller Beteiligten geschieht.

Wir sind nicht gegen Monogamie und haben nicht die Absicht, bestimmte Beziehungsformen als besonders erstrebenswert darzustellen. Wir verfolgen auch keine politischen, religiösen oder kommerziellen Interessen, sondern arbeiten ausschliesslich ehrenamtlich.

  • 1
  • 2

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER!

Seminarzentrum Glarisegg

Adresse

Schloss Glarisegg Betriebsgesellschaft GmbH
Schloss Glarisegg 1
CH-8266 Steckborn

© Alle Rechte vorbehalten.